Die Kraft des Glaubens …

by Christine Müller

Glaube ist die Rettung

In Meine Geschichte habe ich geschrieben, dass ich schon im Krankenhaus bei der Einlieferung nach meinem Unfall am 26.09.2014 sagte: “Es wird alles wieder wie vorher.” Das war kein Wissen, sondern mein fester Glaube. Und daran habe ich nicht gerüttelt. Die ganzen Monate mit allen Höhen und Tiefen. So wurde letztlich mein D-day zu meinem 2. Geburtstag. Mein Unfall zu meinem Glücksfall.

Glaube als Fenster der Gelegenheit

Das nächste Mal war es der Glaube, dass ich nach einer Testphase und verschiedenen NEINS zu Angeboten das Passende für mich finden werde. Und so kam es auch. Der Schlüssel war und ist, dass ich alle Fenster der Gelegenheit auf dem Weg dahin getestet habe. Die Weiterbildung machte (wieder) das Rennen. Und aus den ersten Kursen bei der Vhs Lichtenberg wurden in einem Jahr Kurse bei sechs Berliner Volkshochschulen. Dann folgte durch die zeitlich richtige Bewerbung auf eine Trägeranzeige auf Empfehlung von Nora Wetzel, Teilnehmerin meines Vhs-Kurs Verkaufsgespräche erfolgreich führen mein Wiedereinstieg als Jobcoach.

Werte stärken den Glauben

Meine Werte stärkten meinen festen Glauben. Das zeigte sich auch im Dialog mit meinem Arbeitsvermittler des Selbstständigenteams des Jobcenters. Ich sagte da schon, dass ich zukünftig meine eigenen Angebote als Selbstständige rund um “Nachhaltigkeit” und “Grün Sparen” und “bewusst Wirtschaften” platzieren werde. Dass mir das gelingen sollte, zeigte sich noch kurz vor dem Shutdown im März 2020: Ich hatte Einnahmen vom Bildungsträger, von den Berliner Volkshochschulen und dem ersten Kunden auf dem freien Markt, einem Kindergarten. Dieser Kindergarten wollte von mir einen Beschaffungsworkshop konzipiert haben für die 20 Mitarbeiter für zukünftig bewusstere Beschaffung.

Covid 19 “erschüttert” und “prüft” den Glauben

Am 13. März kam die Coronakrise als zweiter D-Day in wirtschaftlicher Gestalt. ALLE meine Aufträge im  Bildungsbereich wurden daraufhin am gleichen Tag storniert: die Vhs-Kurse, die Aufträge als Jobcoach beim Bildungsträger Tertia und der Beschaffungs-Workshop für die Mitarbeiter des Kindergartens. Mal als Randnotiz dazu: Dieser Auftrag in der freien Wirtschaft bei dem Kindergarten kam auf Empfehlung von Stephanie Scharf, einer Teilnehmerin meines Volkshochschulkurses  Gründerworkshop für Wiederstarter und Rückkehrer.

Glauben heißt Schritt für Schritt weiter gehen

Trotz kurzer Blockade in der Coronakrise wollte ich nicht resignieren. Ich verarbeitete das mit täglichen Impulsen vom 1. – 14. April in meiner 14-teiligen Beitragsreihe Mäusestrategie in der Coronakrise – Veränderungen erfolgreich begegnen. Heute, 9. Juli 2020, sind diese täglichen Impulse, die ich nach einer klaren Gliederung schrieb, eine gute Dokumentation, wie es mir und “den Deutschen” in den ersten 14 Tagen ging. Mich lenkte das Schreiben ab und hielt mich gleichzeitig auf Spur, um Schritt für Schritt weiter zu gehen. Ich bekam so ganz bewusst mit, was passierte und hatte doch Raum im Kopf, zu überlegen, wie ich weitermachte. Meine finanziellen Gedanken waren derweil beruhigt durch die superschnelle erneute Unterstützung durch das Jobcenter.

Glauben trägt und ermöglicht anders zu handeln

Im April entschied ich antizyklisch zu handeln: Ich lieh mir Geld von einem alten Freund und Sachverständigenpartner Rainer Wieshoff noch aus Rhein-Main-Zeit für meine 2. Website. Auch entschied ich, mein 1. Ebook zu schreiben. Ich folgte dabei der Marschrichtung, die Walter, der Schreibgrufti empfahl: “Bau aus deinen besten Blogbeiträgen dein erstes Buch zusammen und glätte die Übergänge, dann passt es”. Empfohlen und getan. Ergänzend hatte ich dafür seit Sommer 2019 meine goldwerte Lektorin, Raffaela Wolf mit ihrer LOGO! Nachhilfeschule www.heidelberg-nachhilfe.de, als Begleitung an meiner Seite.

Glaube und gute Planung sind ein Erfolgsteam

Ganz stoisch in den äußerlich unruhigen Corona-Zeiten folgte ich mit treuem Glauben meinem Plan: Mein Ebook Grün Sparen macht Spaß. Ratgeber Secondhand erschien so im Frühjahr, 6. Juni. Meine 2. Website www.gruen-sparen-macht-spass.de ebenfalls. Deshalb konnte ich die Webinar-fit-Reihe am 9.6. ganz nach Plan starten. Denn ich wollte mich jetzt fit machen für die online-Wissensvermittlung und für das e-Learning bei den Berliner Volkshochschulen  und auf anderen online Plattformen.

Wer gibt, bekommt – Glauben zahlt sich aus

Bis Juni verfolgte ich Schritt für Schritt und voller Glauben meine beschriebenen Pläne. Finanziell aufgefangen durch die finanzielle Unterstützung des Jobcenters und durch meine eigenen extrem  niedrigen Ausgaben entsprechend meines Ansatzes “Grün -Sparen”. Umso begeisterter war ich, als Anfang Juni die Standortleiterin vom Tertia Talentcenter sich per Email meldete und ankündigte, ab Montag, 8. Juni, ginge es auch wieder für die freien Jobcoaches los. Auch die Berliner Volkshochschulen, die mich seit März 2020 kontinuierlich SEHR GUT auf dem aktuellen Stand gehalten hatten, meldeten sich. Meine eingereichte Kursplanung für das zwei Semester ab Ende August 2020 wurde aktiviert. So kamen gleich zwei wunderbare Arbeits-Aussichten in meine Welt: 1. Wiederstart beim Bildungsträger und 2. 16 geplante Präsenz- und online-Seminare ab 27. August 2020 mit Kick-Off online-Gründerworkshop für Wiederstarter und Gründer vom Veranstalter  Volkshochschule Pankow.

Vertrauen und Glauben schaffen “scheinbar” Unmögliches

Vor diesem Hintergrund war ich voll des Glücks und hatte “nur” noch bescheiden drei Wünsche:

claudia-strzelecki.1024x1024

Mein Gesuch: Besprechung meines Ebooks

Diesen Wunsch stellte ich vertrauensvoll und offensiv auf den social media Plattformen ein. Und kaum getan, meldete sich via XING Diplom-Betriebswirtin Claudia Strzelecki. Claudia kaufte am 6. Juli 2020 prompt das Ebook und will es in den nächsten 14 Tagen lesen und besprechen. Sie bekommt bei Unzufriedenheit ihre 4,99 € Investment von mir zurück. Als DANKE für ihr großes Geschenk poste ich ihre Bitte um berufliche Veränderung: Sie möchte voller Energie bei einem Arbeitgeber in NRW, Bayern oder Baden-Württemberg arbeiten, der seinen Unternehmenszweck darin sieht, im Einklang mit den gesellschaftlichen und ökologischen Erfordernissen zu wirtschaften. Rückmeldung bitte direkt an Claudia via XING.

Meine erste Webinarankündigung: Zielkunden passend abholen

Zwar habe ich meine goldwerte Lektorin Raffaela Wolf, doch kritisch Lesen ist nicht ihr Auftrag. Deshalb war ich unglaublich glücklich, als  Autor und Storyteller Dr. Thomas Orthmann kurz nach unser VerTWITTERung und VerXINGung meine Ankündigung für das Webinar gelesen hat. Sein Kommentar: “Ich mache es kurz, ich finde dein Webinar toll! So grün und frisch und schlüssig. Sehr ansprechend. Kuchen und Kaffee hast du dir also voll verdient”.

 

diana-t-roth.1024x1024

Mein Wunsch: Erstes Webinar erfolgreich halten

Durch den Ausbau meiner XING-Liste bin ich im intensiven Austausch mit der  Schweizer Personalerin und HRM-Trainerin Diana T. Roth. Die Webinar-Präsentation Bewusster Konsumieren nach dem Shutdown war fertig. Als freudig aufgeregte Perfektionistin wollte ich jetzt Feedback aus erfahrenem Munde. Da dachte ich mir: “Frag mal ganz mutig Diana. Mehr als NEIN kann sie nicht sagen”. Doch Diana sagte JA. Die Kurzfassung ihres Feedbacks: “Erstmal KOMPLIMENT, was du da auf die Beine gestellt hast. Tolle Bilder. Großartiger, fetter Content. Man spürt deine Person in jeder Zeile. Die Quellenangaben, der Ablauf – perfekt! Deine Formulierungen. Deine Sprache. Deine Wertschätzung und Herzblut bei dem Thema” … Danke Diana! Ich bin fast neidisch auf die Teilnehmerinnen deiner nächsten HR-Masterclass 2020/2021.

Glauben macht glücklich und bewegt Berge

Ich schwebe und glaube weiter an die Kraft des Glaubens. Vor allem glaube ich an Menschen in meinem Netzwerk. An tolle Menschen wie @Raffaela, @Claudia, @Diana und @Thomas. Dieses hier exemplarisch vorgestellte “Erfolgsquartett” und ich sind bereit, (auch) Gutes OHNE GELD zu tun. DANKE EUCH sage ich, Christine … und ich bin mir sicher, es gibt noch viele weitere Raffaelas, Claudias, Dianas und Thomasse. Ich freue mich, dich kennenzulernen und dich in meinen Präsenz-Seminaren oder Webinaren zu treffen!

You may also like

Leave a Comment