Gratis Webinare: 10 grüne Spartipps zur optimalen Nutzung

by Christine Müller

Zum Fokus-Keyword “Gratis Webinare” finden sich (Stand: 23.07.2020) in Google 12.400.000 Ergebnisse. DAS ist gut. Daran zeigt sich, das Keyword ist aktuell in Corona-Zeiten ein Thema – für Anbieter UND Teilnehmer.

Vorab: Gratis-Beratung durch Kundenservice der Anbieter

Selbst seit 25 Jahren als Präsenz-Seminaranbieterin unterwegs, wurde in Corona-Zeiten mein Wunsch, auch online-Formate anzubieten, nur beschleunigt. Dazu gibt es passend meinen Blog-Beitrag Online Seminare: Weiterbildung in Corona-Zeiten.

Meine Recherche nach passenden Anbietern auf dem online-Webinar-Markt zeigte mir: es gibt eine Vielzahl von Webinar-Software-Anbietern wie Zoom, Go-to-Meeting, edudip. Mehr hier 12 Webinar Softwareplattformen 2020 im Vergleich.

Mein 1. Grüner Spartipp:
Egal welchen Anbieter du wählst, nutze auf jeden Fall vorab auch zur Entscheidungsfindung die kostenfreie telefonische Beratung durch den Kundendienst.

Vorab: Gratis-Infos durch kostenfreie Infoangebote der Anbieter

Durch  meine Trainings als Kursleiterin bei den Berliner Volkshochschulen kenne ich die Webinar-Software “edudip”. Ich bin zufrieden mit ihr und nutze sie jetzt für den ersten Test für meine Gratis-Webinare Bewusster Konsumieren nach dem Shutdown, denn:

  • Die Webinar-Software sollte wie die eigene Datenschutzerklärung DSGVO -Konform und aus Deutschland sein. Vielen Webinar – Teilnehmern ist das wichtig.

  • Mir ist wichtig, dass ich die Software Browserbasiert nutzen kann. Ohne Download oder Kauf vorab.

  • Mir ist ein persönlicher Kundenservice wichtig mit ausreichend Personal, Sprechzeiten und kostenfreien, wöchentlichen Info-Webinare.

Mein 2. Grüner Spartipp:
Mach dir vor der Entscheidung für deinen (ersten) Anbieter unbedingt eine Checkliste, was der Anbieter unbedingt haben soll. Dafür kannst du gerne auch nochmal telefonisch oder in den FAQ nachfassen.

Durchführen: Gratis-Testzeit nutzen bei online-Plattformen

Die Preise der online-Plattformen variieren ja nach Angebotsumfang deutlich: von 0,00 EUR über 37,00 EUR (Zoom für Webinare bis 10.000 Teilnehmer) bis zu 99,00 EUR (edudip mit maximal 100 Teilnehmer).

Für meine Anbieter-Entscheidung für meine ersten Gratis Webinare, habe ich mich ganz bewusst für die 14 Tage kostenfreie Testphase (der längste Zeitraum!) bei edudip mit bis zu 100 Teilnehmer entschieden. So weiß ich, welche Feature es alles gibt und welche ich wie nutzen kann und will.

Mein 3. grüner Spartipp:
Im Austausch mit anderen Trainern und Beratern weiß ich, wir habe alle unterschiedliche Ansprüche. Die meisten nutzen Zoom wegen der großen Reichweite. Deshalb: Kläre im Testlauf, was dir wichtig ist.

Durchführen: Gratis-Webinar mit kostenlosem Ticketshop zur Nachverfolgung

Zu den Zeiten (2005 – 2014) meiner ersten Selbstständigkeit mit der Greenoffice-Agentur, habe ich auch schon XING-Events organisiert. In 2020 hat sich da einiges zum Positiven verändert. Es gibt viel mehr Features. Eines davon ist, dass du als Veranstalter bei einem Gratis-Event auch einen kostenlosen Ticketshop nutzen kannst. Mehr Infos dazu gibt es in den guten Webinaren von XING Events.

Mein 4. grüner Spartipp:
Nutze die Möglichkeit dein XING-Event kostenfrei in den Event-Manager mit Ticketshop zu wechseln. Bei Bedarf unterstützt telefonisch der XING-Kundenservice. So wird Registrierung transparent für alle.

Gratis Webinare

Durchführen: Xing-EventPlus für 39,95 und Ticketshop(s) kostenfrei dazu

Ja, dieser Kostenfaktor ist für mich eine Investition. Durch diese Buchung kann ich mit täglicher Kündigungsmöglichkeit weitere Serviceoptionen wie kostenfreien Ticketshop und XING Event Anzeigen zum Gratis-Event dazu buchen. Leg ein Basis-Event im Entwurf-Status an und mach erst ein Upgrade auf Eventplus nach vollständiger Beschreibung. So habe ich es gemacht für meine  Gratis-Webinar-Reihe: Bewusster Konsumieren nach dem Shutdown

Mein 5. grüner Spartipp:
Zahl nur einmal Eventplus und leg kostenfrei eine Event-Termin-Serie an mit dem gleichen Event – alle Eventtermine mit kostenfreiem Ticketshop! Ist erlaubt und kostet nix extra!

Ankündigung: Gratis-Webinar mit verschiedenen Headern testen

Diese Gratis-Webinar-Reihe hat wieder die “alte” Vertriebs-Tine in mir wach werden lassen. Viele Jahre (seit 2014) brauchte ich sie nicht mehr. Doch dieses, sich in Corona-Zeiten selbst vermarkten, liegt mir. Und macht mir Spaß. Als Perfektionistin möchte ich einen “sprechenden” Header – doch ich weiß noch nicht so genau, was für meine “Zielgruppen” sprechend ist. Deshalb “teste” ich an beiden Terminen unterschiedliche Header – das Feedback hole ich mir durch Nachfragen im Webinar von den Teilnehmern.

Mein 6. grüner Spartipp:
Nutze bereits deine Eventankündigung als Marketing-Instrument! Nicht ohne Grund wählte ich für diesen Blog-Beitrag den Header meines Vhs-Kurses Low-Budget-Marketing 1×1 für Selbstständige

Ankündigung: Gratis-Webinar in verschiedenen Xing-Gruppe teilen

“Double content” mögen und möchten ja – eigentlich –  weder XING noch Google. Deshalb mache ich es “un-eigentlich” und trickse wieder etwas. Die “0-1-Logik” ist recht einfach gestrickt. Wenn die Worte woanders stehen durch Umstellung, ist der Text ein neuer 😉 Als Muttersprachler wissen wir natürlich, jetzt wird die Sprache erst vielfältig und der Leser freut sich.

Mein 7. grüner Spartipp:
Überlege dir, welche XING-Gruppen passen thematisch zum Gratis-Webinar. Nimm ein passendes Bild und teile “Content” mit kleinen Textvarianten zum Schwerpunkt der Gruppen! Sparsam, aber wirksam!

Einladung: Eigenen Verteiler nutzen

Mein Ziel war und ist es, mein direktes Kontakte-Netzwerk und die Teilnehmer der von mir moderierten Gruppen als potentielle Webinar-Teilnehmer, einzuladen. Das sind alles “warme” Kontakte. Mit denen hast du mindestens eine Verbindung. Warum? Du musst nicht mehr erklären, was du anbietest oder worin deine Dienstleistung besteht. Du verfügen über eine gewisse Reputation bei warmen Kontakten.

Mein 8. grüner Spartipp:
Nutze unbedingt auch deinen eigenen Verteiler für die Einladungen. Selbst wenn sie nicht teilnehmen, hast du dich in Erinnerung gebracht und den Kontakt wieder “aktiv” gemacht.

Einladung: Besucher auf der Eventseite

Ich gebe zu, das neue Feature EventPlus und kostenloser Ticketshop ist noch recht neu in meiner Marketingwelt. Ich weiß zwar, ich kann bis zu 3 Update-Nachrichten verschickten an die Teilnehmer. Auch weiß ich, ich kann die Besucher meines Events anschreiben und einladen – doch das hebe ich mir neben den bereits genannten vorherigen 7 Punkten für die nächsten Termin ab 3. September nach 2 Durchläufen auf!

Mein 9. grüner Spartipp:
Achte bitte darauf, dass du gerade bei neuen Wegen nicht zu perfektionistisch bist. Gut ist völlig ausreichend! Du übst ja noch. Mach also Schritt-für-Schritt und es wird!

Einladung: Besucher nach deinem Post auf Xing-Startseite

Mein neuer persönlicher Liebling ist (wieder) der Post auf der XING-Startseite geworden. Ich kann so entweder durch den Kommentar zu einem Post von einem meiner Kontakte auf meine Gratis Webinare hinweisen. Oder ich kann selbst einen thematisch passenden Post schreiben und dazu meine Gratis Webinare verlinken!

Mein 10. grüner Spartipp:
Auch wenn du vielleicht glaubst, du bist zu nervig mit deinen Posts – ein Zuviel gibt es bei Marketing nicht. Du postest Inhalte. Deine “Webinar-Werbung” ist nur Vertiefungsweg als Link.

Nächste Termine:

Gratis-Webinar: Bewusster konsumieren nach dem Shutdown
Eventnummer: www.xing.com/events/3014131
3. Donnerstag, 03.09.2020 von 15.00 – 16.00 Uhr
4. Dienstag, 08.09.2020 von 10.00 -11.00 Uhr
online nach Registrierung auf Zoom.com

 

Gratis WebinareGratis-Webinar: Bewusster konsumieren nach dem Shutdown
Eventnummer: www.xing.com/events/2935083
1. Di. 28.07.2020,10:00 – 11:00
2. Do. 06.08.2020, 15:00 – 16:00
online nach Registrierung auf Webinar-Plattform edudip next

 

Gratis Webinare 10 grüne Spartipps zur optimalen Ausnutzung

Das Low-Budget Marketing 1×1 für Selbstständige
Kursnummer: Li5.07-011H
Sa, 10.10.2020, 09:00 – 16:00
So, 11.10.2020, 09:00 – 16:00
VHS Lichtenberg, 10369 Berlin, Paul-Junius-Str. 71, R-204

 

 

You may also like

Leave a Comment